Albert Paris Gütersloh

Albert Paris Gütersloh Werke - Gemälde & Aquarelle

Albert Paris Gütersloh (Wien 1887 – 1973 Baden bei Wien)
Albert Paris Gütersloh, dessen eigentlicher Name Albert Konrad Kiehtreiber war, studierte in Paris bei Maurice Denis Malerei. Nach dem Studium kehrte Gütersloh wieder nach Wien zurück und wurde Schüler von Gustav Klimt und gehörte dessen Kreis mit Egon Schiele und Josef Hoffmann an.
1922 änderte der Künstler seinen Namen in Albert Paris Gütersloh.
1930 bis 1938 unterrichtete Gütersloh als Professor an der Wiener Kunstgewerbeschule. 1933 bis 1939 war er Mitglied der Wiener Secession. In den 1930er Jahren wurde er zum begeisterten Nationalsozialisten und beantragte 1938 die Aufnahme in die NSDAP. Sein Antrag wurde jedoch nicht nur abgelehnt, sondern seine Kunst wurde aufgrund seiner Biografie als entartet eingestuft. Im selben Jahr verlor Gütersloh auch seinen Professorentitel.
Nach Beendigung des 2. Weltkrieges leitete Gütersloh von 1945 bis 1962 eine Meisterschule für Malerei an der Wiener Akademie. Zu seinen bekanntesten Schülern zählen Ernst Fuchs, Arik Brauer, Friedensreich Hundertwasser und Wolfgang Hutter. Im Winter 1953/54 wurde er Rektor der Akademie und erhielt 1955 den Titel eines ordentlichen Professors.

Unterhalb finden Sie Werke von Albert Paris Gütersloh, die derzeit zum Verkauf stehen.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.