Bertold Löffler Werke - Gemälde & Keramiken

Bertold Löffler (Nieder-Rosenthal bei Reichenburg 1874 – 1960 Wien)
Löffler besuchte Abendkurse an der Zeichenschule des Nordböhmischen Gewerbemuseums in Böhmen. Von 1888 bis 1890 lernte er an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Franz Matsch und Koloman Moser.
Gemeinsam mit Michael Powolny gründete Löffler 1905 die „Wiener Keramik“, eine Werkstätte die sich auf die Fertigung von Keramiken spezialisierte.
1907 begann Löffler eine Fachklasse für Malerei und Druckverfahren an der Wiener Kunstgewerbeschule zu unterreichten. Aus dieser Klasse gingen bedeutende Grafiker wie Oskar Kokoschka, Josef von Diveky und Josef Binder hervor.
Im Jahr 1908 war Löffler ein Mitbegründer der Kunstschau und des Österreichischen Werkbundes. Als Carl Otto Czeschka 1909 nach Hamburg berufen wurde, wurde Bertold Löffler als dessen Nachfolger zum Professor berufen.
Löffler arbeitete auch für die Wiener Werkstätte und entwarf neben Postkarten auch Plakate und Kalender. Auch mit Josef Hoffmann arbeitete er gemeinsam an Projekten wie dem Sanatorium Purkersdorf und das Palais Stoclet in Brüssel.

Unterhalb finden Sie Werke von Bertold Löffler, die derzeit zum Verkauf stehen.

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.