Kunstkaufen.at – Das größte österreichische Kunstportal

Eugen Jettel - Gemälde & Aquarelle

Eugen Jettel (Johnsdorf, Mähren 1845 – 1901 Lussingrande, Kroatien)
Richard Alfred Eugen Jettel trat 1860, im Alter von 15 Jahren, in die Akademie der bildenden Künste in Wien ein, wo er unter der Anleitung von Albert Zimmermann (1808–1888) studierte. In dieser Zeit lernte er auch bekannte Künstler wie Emil Jakob Schindler (1842–1892), Robert Russ (1847–1922) und Rudolf Ribarz (1848–1904) kennen. Er widmete sich bis 1869 intensiv der Landschaftsmalerei und unternahm Studienreisen nach Frankreich, Holland, Italien, Istrien und Ungarn, die seine künstlerische Entwicklung prägten.
Ein bedeutender Wendepunkt in Jettels Karriere war der Umzug nach Paris im Jahr 1875, motiviert durch ein lukratives Angebot des österreichischen Kunsthändlers Charles Sedelmayer. In Paris etablierte sich Jettel schnell und stellte regelmäßig zwischen 1877 und 1881 im Salon des Champs-Elysées sowie von 1890 bis 1897 im Salon du Champ de Mars aus. Seine herausragenden Werke und seine Teilnahme an der Weltausstellungsjury brachten ihm große Anerkennung ein, und er wurde zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.
Sedelmayer, der möglicherweise darauf hoffte, dass Jettel seine Tochter heiraten würde, kürzte jedoch die finanziellen Zuwendungen, als Jettel seine aus Wien nachgekommene Verlobte, Cilli Mailer, die Tochter eines Handschuhfabrikanten, heiratete. Dies führte zu wiederholten finanziellen Engpässen für das Paar.
In Paris war Jettel eine zentrale Figur unter österreichischen und deutschen Künstlern und pflegte auch enge Beziehungen zu französischen Malern, insbesondere zu denen der Schule von Barbizon. Eine Erbschaft ermöglichte ihm 1897 die Rückkehr nach Wien, wo er ebenfalls großen Erfolg hatte. Erzherzog Carl Stephan und dessen Gemahlin, Erzherzogin Maria Theresia, zählten zu seinen Förderern.
In seinen letzten Lebensjahren reiste Jettel häufig nach Istrien, um seiner Leidenschaft für die Landschaftsmalerei nachzugehen. Er verstarb kurz vor einer geplanten Studienreise mit Erzherzog Carl Stephan in den Adriaraum und wurde am 1. September 1901 auf dem Friedhof Sankt Anna in Triest beigesetzt.

Werke des Künstlers Eugen Jettel, die derzeit zum Verkauf stehen:

Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.