Franz Barbarini Werke - Gemälde & Aquarelle

Franz Barbarini (Znaim 1804 – 1873 Wien)
Franz Barbarini studierte von 1824 bis 1826 in der Bildhauerklasse der Wiener Akademie unter den Professoren J. N. Schaller und Josef Kempel. Anfänglich gravierte der Künstler Gold- und Silberfabrikate, wandte sich dann aber schnell der Malerei zu.
Unter dem Einfluss von Thomas Ender wandte sich Barbarini vor allem der realistischen Darstellung von Alpenlandschaften.
Zahlreiche Studienreisen führten den Künstler durch die österreichischen und bayrischen Alpen, bei denen kleinere Skizzen aber auch viele Ölgemälde entstanden.
Ein großer Förderer des Künstlers war Kardinal Fürst Schwarzenberg, der besonders die Landschaftsaquarelle Barbarinis schätzte.
Die beiden Söhne des Künstlers, Gustav Barbarini und Emil Barbarini, wurden ebenfalls Maler.

Unterhalb finden Sie Werke von Franz Barbarini, die derzeit zum Verkauf stehen.

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.