Michael Powolny Keramiken

Michael Powolny (Judenburg 1871 – 1954 Wien)
Powolny besuchte von 1891 bis 1894 die Fachschule für Tonindustrie in Znaim. Die Wiener Kunstgewerbeschule besuchte er von 1894 bis 1901.
Gemeinsam mit Bertold Löffler gründete Powolny im Jahr 1906 die Wiener Keramik. Der Vertrieb der Wiener Keramik wurde ab 1907 von der Wiener Werkstätte übernommen. Im Jahr 1913 schloss sich die Wiener Keramik mit der Gmundner Keramik zusammen und wurde zur Vereinigten Wiener und Gmundner Keramik.
Powolny unterrichtete in der Zeit von 1909 bis 1936 als Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Wien.
Die Werke Michael Powolnys sind dem Wiener Jugendstil zuzuordnen, ab 1929 dem Art Deco. Seine Keramiken wurden auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt und erfreuten sich bei Sammlern an großer Beliebtheit.
Josef Hoffmann zog Powolny für die Ausstattung des Cabaret Fledermaus und des Palais Stoclet heran, um die Einrichtungen mit seinen Keramiken zu erweitern.
Heute zählt Michael Powolny zu den bedeutendsten Keramikern des Wiener Jugendstils.

Unterhalb finden Sie Arbeiten von Michael Powolny, die derzeit zum Verkauf stehen.

Zeigt alle 16 Ergebnisse