Oskar Kokoschka Werke - Gemälde & Aquarelle

Oskar Kokoschka (Pöchlarn 1886 – 1980 Montreux)
Kokoschka begann 1904 mit einem Staatsstipendium an der Kunstgewerbeschule zu studieren. Seine Begabung wurde rasch erkannt, so begann er bereits während dem Studium für die Wiener Werkstätte zu arbeiten.
Im Jahr 1908 nahm Kokoschka an der Kunstschau teil, welche von der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte veranstaltet wurde. 1912 lernte er Alma Mahler kennen, die Witwe des Komponisten Gustav Mahler. Bis 1915 pflegte Kokoschka eine leidenschaftliche Beziehung zu ihr. 1912/13 unterrichtete er als Assistent an der Kunstgewerbeschule das Aktzeichnen.
Im 1. Weltkrieg wurde Oskar Kokoschka schwer verletzt und kehrte nach Wien zurück.
Zahlreiche Studienreisen führten ihn in die Schweiz, nach England, Spanien, Italien, in den Nahen Osten und nach Nordafrika. Während dem 2. Weltkrieg galt Kokoschka als entarteter Künstler und er zog nach England. Nach Kriegsende zog er nach Villeneuve am Genfer See.

Unterhalb finden Sie Werke von Oskar Kokoschka, die derzeit zum Verkauf stehen.

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.