Oskar Laske Werke - Gemälde & Aquarelle

Oskar Laske (Czernowitz, Bukowina 1874 – 1951 Wien)
Laske erhielt in jungen Jahren Malunterricht beim Landschaftsmaler Anton Hlavacek. Nachdem er die Realschule abschloss, studierte er 1892 Architektur an der Wiener Akademie der bildenden Künste unter Otto Wagner. Nach dem Studium arbeitete Laske als selbstständiger Architekt und widmete sich ab 1904 fast ausschließlich der Malerei.
Zahlreiche Studienreisen führten Laske quer durch Europa und bis nach Nordafrika und in den Vorderen Orient. Auf den Reisen entstanden hauptsächlich Landschaften, Stadtplätze und Genreszenen, die er in einem heiteren Erzählstil mit kräftigen Farben festhielt.
Neben der Malerei war Laske auch als Grafiker und Buchillustrator tätig. Großformatige Gemälde entstanden in seinem Atelier in der Nisselgasse in Penzing.
1907 trat Laske dem Hagenbund bei, der Wiener Sezession im Jahr 1924 und dem Wiener Künstlerhaus im Jahr 1928. Er beteiligte sich an Ausstellungen in Wien bei denen viele seiner Werke an Kunstsammler verkauft wurden.
In der Zeit des Ersten Weltkriegs diente Laske als Offizier in Galizien und an der Isonzofront bis er als Kriegsmaler in die Kunstgruppe des k. und k. Kriegspressequartiers aufgenommen wurde. Kriegsbilder aus dieser Zeit sind heute im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien zu finden.

Unterhalb finden Sie Werke von Oskar Laske, die derzeit zum Verkauf stehen.

Zeigt alle 14 Ergebnisse

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.