Wiener Werkstätte Objekte

Die Wiener Werkstätte wurde im Jahr 1903 von Josef Hoffmann, Koloman Moser und Fritz Waerndorfer gegründet. Das Vorbild der Werkstätte war das britische Arts and Crafts Movement. Der Fokus lag in der Herstellung von Alltagsgegenständen, Möbel und Schmuck in höchster Qualität. In den 1920er Jahren wurden auch Keramiken hergestellt. Neben der Verkaufsräumlichkeit in Wien wurden auch Filialen in New York, Zürich und Berlin eröffnet. Die Kunden überall liebten die exquisite Qualität der Wiener Werkstätte, die nach der Devise arbeitet: „Lieber zehn Tag an einem Gegenstand arbeiten, als zehn Gegenstände an einem Tag zu produzieren“.
Heute ist die Wiener Werkstätte der Inbegriff des österreichischen Jugendstils und ihre Exponate finden sich in unzähligen nationalen und internationalen Museen und Kunstsammlungen.

Unterhalb finden Sie Objekte der Wiener Werkstätte, die derzeit zum Verkauf stehen.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Newsletter
Kunstkaufen Logo klein
Newsletter anmelden

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Ihnen regelmäßig Werke, die neu auf Kunstkaufen.at erschienen sind.